Natriumchlorid

Natriumchlorid bezeichnet die in Nahrungsmitteln häufig vorkommende Verbindung von Natrium und Chlor und ist besser bekannt als Kochsalz. Salz steuert den Wasserhaushalt der meisten Lebewesen und so auch den Wasserhaushalt der Hunde. Bei diesem Vorgang wird Salz in großen Mengen verbraucht und ausgeschieden. Dem entsprechend muss das Salz regelmäßig über die Nahrung wieder aufgenommen werden. 

Des Weiteren ist Natrium für die Muskeln, den Stoffwechsel und das Nervensystem von Bedeutung. Mangelerscheinungen sind unteranderem trockene Haut, niedriger Blutdruck und Schwächeerscheinungen.

 
 
 

Kommentar schreiben

 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.