Rohfaser

Rohfaser beschreibt den Teil der Nahrung, der schwer oder gar nicht verdaulich ist. Die Rohfasern bestehen dabei hauptsächlich aus Cellulose, was ein wichtiger Bestandteil von Pflanzen ist und für die Struktur und Stabilität verantwortlich ist.

Bei der Hundenahrung spielen Rohfasern eine wichtige Rolle, da sie darmregulierend wirken. Die Darmregulierung kommt dadurch zu Stande, dass die Fasern Wasser binden und weiter aufquellen. Durch die schwere Verdaulichkeit und die Erhöhung des Volumens beim aufquellen, wird das Nahrungsvolumen im Magen der Hunde erhöht. Das führt dazu, dass mehr Magensäfte eingesetzt werden, die Verweildauer der Nahrung im Magen erhöht wird und das Sättigungsgefühl länger anhält. Die Rohfasern beeinflussen also die Darmflora durch vielerlei Faktoren, ein bestimmter Anteil in der Nahrung ist unbedingt erforderlich.

 
 
 

Kommentar schreiben

 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.