Spurenelemente

Spurenelemente bezeichnen anorganische Nährstoffe die essentiell für den Organismus sind und nur in kleinen, aber regelmäßigen Dosen aufgenommen werden müssen.

Zu diesen Elementen gehört zum Beispiel Jod, Eisen, Fluor und Kupfer. Alle diese Elemente sind in irgendeiner Weise für den Hund wichtig. Eisen kommt beispielsweise in den roten Blutkörperchen vor und ist für die Sauerstoffversorgung der Zellen verantwortlich. Andere Elemente wiederum aktivieren Vitamine und machen diese erst dem Hund zugänglich. 

Mangelerscheinungen können unteranderem am Fell und an der Haut abgelesen werden.

 
 
 

Kommentar schreiben

 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.